Unser Projektkurs der Jahrgangsstufe 12 des Georg-Büchner-Gymnasiums unterstützt in der ugandischen Hauptstadt Kampala verschiedene soziale Jugend- und Bildungsprojekte  (z.B. den Aufbau einer Computerschule für Mädchen). Dieses Projekt - und kleinere laufende Projekte - wollen wir in einer Begegnungsreise im Sommer vor Ort fort- bzw. umsetzen.

Deshalb veranstalten wir Anfang Juli eine Tombola, an der mehrere hundert Menschen teilnehmen werden. Diese wird im Georg-Büchner-Gymnasium stattfinden und für alle Schüler und Interessierte offen sein.

Um die Tombola realisieren zu können, wurden bisher knapp 300 Preise von verschiedenen Geschäften oder dem privaten Umfeld der Schüler gesponsert.

Der komplette Erlös fließt in die Begegnungsreise bzw. die Projektarbeit ein.

Diese Tombola wird in Verbindung mit einem Sommerfest veranstaltet werden, das von der Klasse 11h und ihrer Klassenlehrerin Frau Leipacher, die auch den Projektkurs leitet, organisiert wird. Hier sollen Speisen aus verschiedenen Ländern angeboten werden und zudem ist geplant, eine Gruppe von Schülerinnen tanzen zu lassen.